Google Analytics Tipps: System-Segmente nutzen

System-Segmente nutzen

Mit Segmenten kannst du unterschiedliche Nutzer- oder Zielgruppen in Google Analytics genauer analysieren und miteinander vergleichen. In Google Analytics lassen sich bis zu vier Segmente gleichzeitig in einem Bericht vergleichen. Wenn du tiefere Erkenntnisse abseits der aggregierten Gesamtdaten erlangen möchtest, dann solltest du unbedingt die Möglichkeiten der Segmentierung nutzen.

Der Unterschied zwischen Segmenten und Berichts-Filtern

  • Berichts-Filter können nur auf die Dimensionen des Berichts angewendet werden.
  • Datenansichts-Filter filtern unwiderruflich eine ganze Datenansicht. Sie funktionieren ab dem Datum der Einrichtung und können nicht rückwirkend angewendet werden.
  • Segmente können auf Nutzer- oder Sitzungsbasis angelegt werden und umfassen auch Filterungen nach Dimensionen oder Metriken, welche nicht im aktuell betrachteten Bericht ausgewertet werden.
  • Segmente können rückwirkend angewendet werden
  • Segmente sind auf fast alle Berichte und Dashboards anwendbar.
    Aber Achtung: nutzerbasierte Segmente können nur für einen Zeitraum von maximal 90 Tagen angewendet werden.
  • Segmente sind nicht für Multi-Channel-Berichte geeignet.
  • Segmente sind nicht mit Google Ads Kostendaten verwendbar. Wird ein Segment auf einen Bericht mit Kostendaten angewendet, so werden für die Kostendaten Nullwerte ausgewiesen.
    Achte bei Nutzung von Segmenten auf Sampling in deinem Bericht.

Die Standard-Segmente in Analytics

Google Analytics bietet dir bereits vorgefertigte Standard-Segmente an. Für viele Fragestellungen sind diese bereits hilfreich.

Beispiele für Standard-Segmente in Google Analytics   

Akquisitionsquellen

  • Organische Zugriffe
  • bezahlte Zugriffe
  • Direkte Zugriffe
  • Verweiszugriffe

Conversions:

  • Haben einen Kauf getätigt
  • Nutzer mit Conversion
  • Nutzer ohne Conversion
  • Sitzungen mit Conversion
  • Sitzungen mit Transaktionen

Gerätekategorien:

  • Zugriffe über Mobiltelefone
  • Zugriffe über Tablets und Desktops
  • Zugriffe über Tablets

Nutzer-Verhalten

  • Neue Nutzer
  • Sitzungen mit Absprung
  • Sitzungen ohne Absprung
  • Site Search ausgeführt

Standardsegmente in Google Analytics anwenden

Standardmäßig wird das Segment „Alle Sitzungen“ auf alle Berichte angewendet. Im Grunde genommen ist es kein wirkliches Segment, da es tatsächlich alle Daten des Berichtes umfasst, ohne Einschränkungen.

Bei Klick auf „+ Segment hinzufügen“ öffnet sich das Segment-Menü.

Hier siehst du eine Auflistung aller für dich verfügbaren Segmente. Da es mitunter viele Segmente sein können, gibt es eine Kategorisierung. Klicke auf die Kategorie „System“, so dass dir nur die System-Segmente angezeigt werden.

Hier kannst du nun ein oder mehrere Segmente zur Betrachtung auswählen. Bei Mouseover über ein einzelnes Segment werden dir die Bedingungen für das Segment angezeigt.

Häufig genutzte Segmente kannst du mit einem gelben Stern als „Favoriten“ kennzeichnen.

Nachdem du die Segmente ausgewählt hast, werden diese über den Bericht gelegt, so dass du die Berichtszahlen nach einzelnen Nutzergruppen vergleichen kannst.

Du willst mehr über Segmente erfahren? Hier zeigen wir dir, wie du benutzerdefinierte Segmente anlegst und Zielgruppen anhand von Segmenten erstellst.

Bernadette Hohns
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.