Google Analytics Tipp 29: Wertigkeit von Zielvorhaben ermitteln

Wertigkeit von Zielvorhaben ermitteln

In der Webanalyse sind Ziele eine wichtige Voraussetzung für die Erfolgskontrolle. Der Erfolg deiner Website lässt sich daran messen, ob die von dir gesetzten Ziele erreicht wurden.

Auch wenn du weder Shop-Website betreibst noch E-Commerce-Tracking eingebunden hast, so verfolgst du doch Geschäftsziele, welche du mit der Website erreichen möchtest.

 

Mögliche Ziele sind:

  • Newsletter-Anmeldungen
  • Kontaktaufnahme via Formular
  • PDF-Downloads
  • Klicks auf Call-to-Action-Buttons
  • Video-Anleitung angeschaut

Hier haben wir beschrieben, wie du zu deinen persönlichen Zielen in der Webanalyse kommst

 

Die einzelnen Ziele sind für dich unterschiedlich wichtig, um deine unternehmerischen Ziele zu erreichen. Wenn du einem Zielvorhaben einen Wert zuweist, dann wird dieser Betrag bei jeder Ziel-Conversion erfasst. Beachte dabei, dass die korrekte Währung im Verwaltungsbereich deiner Datenansicht eingerichtet wurde.

 

Du kannst allen Zielvorhaben außer den intelligenten Zielvorhaben einen Wert zuweisen. Beim Einrichten des Typs „Ereignis“ musst du den Wert bereits im Ereignis-Tracking-Code definieren. Wenn du E-Commerce-Tracking integriert hast, dann gebe für eine Transaktion nicht nochmals extra einen Zielvorhabenwert an. Den Transaktionswert kannst du im E-Commerce-Bereich auswerten.

Welche Vorteile hast du durch das Zuteilen eines Zielvorhaben-Wertes?

  • Du kannst einen monetären Wert deiner Ziel-Conversions ermitteln.
  • In der Seitenauswertung wird jeder Seite ein Seitenwert zugewiesen. Daran kannst du erkennen, wie viel die einzelne Seite zur Zielerreichung beigetragen hat. 
    Laut Google Analytics wird der Durchschnittswert für die Seite ermittelt, indem der Transaktionsumsatz plus der Gesamtzielwert zu den eindeutigen Aufrufen der Seite ins Verhältnis gesetzt werden.
    Dies bedeutet bei einer Nicht-Shop-Website, dass der von dir eingegebene Zielwert in die Ermittlung des Seitenwertes einläuft.

Bernadette Hohns
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.