Google Analytics Tipp: Vermerke nutzen

Vermerke (Anmerkungen) in Google Analytics nutzen

Vermerke sind sinnvoll, wenn du in Google Analytics spezielle Ereignisse oder Maßnahmen kennzeichnen willst. Sie erlauben dir, dich später an Besonderheiten zu erinnern, welche vielleicht eine Auffälligkeit im Bericht erzeugten.

Durch das Anlegen dieser Informationen in einem Vermerk kannst du auch später immer wieder besser nachvollziehen, welche Maßnahme oder welches Ereignis zu einer Änderung der Zugriffe geführt hat.

Du kannst zum Beispiel besondere Posts, Kampagnen, Aktionen, Meilensteine oder auch das Erstellen eines neuen Zieles in einem Vermerk festhalten.

Oberhalb der Standard-Reports in Google Analytics ist zumeist eine Verlaufsgrafik zu sehen. Klicke unterhalb dieser Grafik auf „+ neuen Vermerk erstellen“.

Es öffnet sich ein Popup-Fenster, in welchem du das Datum eingeben kannst, zu welchem der Vermerk angezeigt werden soll. Außerdem kannst du mit bis zu 160 Zeichen den Vermerk selbst erstellen. Und entscheiden, ob dieser Vermerk nur für dich (privat) oder für alle (freigegeben) sichtbar sein soll.

Ändern kannst du nur deine eigenen Vermerke. Besonders wichtige Ereignisse kannst du mit einem Stern markieren.

Vermerke (Anmerkungen) in Google Analytics nutzen

Eine kleine blaue Sprechblase unter dem Diagramm zeigt dir an, dass hier ein Vermerk hinterlegt wurde. Wenn du darauf klickst, wird automatisch das Eingabefeld geöffnet.

Die Vermerke für den ausgewählten Zeitraum werden angezeigt.

Vermerke (Anmerkungen) in Google Analytics nutzen

Eine weitere Möglichkeit, Vermerke zu erstellen, bietet sich im Verwaltungsbereich unter dem Punkt „Vermerke“ an:

Hier werden alle Vermerke für diese Datenansicht aufgelistet mit Titel, Ersteller und Datum.

Solltest du einmal viele Vermerke nachträglich hinzufügen wollen, so ist die Bearbeitung in diesem Bereich einfacher.

Bernadette Hohns
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.