Tipp Google Analytics 4: Eigene Website auf die Verweisausschlussliste

Eigene Website auf die Verweisausschlussliste

Verweise sind Zugriffe von anderen Quellen auf deine Website, zum Beispiel über einen Klick auf einen Link.

Ein Verweis generiert standardmäßig eine neue Sitzung; die Verweisquelle wird in Google Analytics ausgewiesen. Wird eine Verweisquelle ausgeschlossen, dann wird hierüber keine neue Sitzung generiert.

Wofür nutzt man die Verweis-Ausschlussliste:

  • Eigene Domains
  • Bei domainübergreifendem Tracking
    So wird nur eine Sitzung gezählt, wenn ein Nutzer während einer Sitzung mehrere deiner Domains besucht.
  • Zahlungsanbieter
    Standardmäßig wird nach Kaufabschluss auf der Website des Zahlungsanbieters und anschließender Rückkehr auf die Bestätigungsseite deiner Domain eine neue Sitzung generiert. Die ursprüngliche Quelle, mit welcher die Sitzung eigentlich gestartet ist, geht verloren; eine neue Sitzung wird gezählt mit der Website des Zahlungsanbieters als Quelle. Um dies zu vermeiden, solltest du sämtliche Zahlungsanbieter-Websites in die Verweis-Ausschlussliste hinzufügen.

Die Verweis-Ausschlussliste findest du im Verwaltungsbereich auf Property-Ebene unter „Tracking-Informationen“. Bei Aufklappen findest du die Verweis-Ausschlussliste. Hier kannst du beliebig viele Domains hinzufügen. Es werden Übereinstimmungen mit „enthält“ gesucht. Dadurch sind Subdomains eingeschlossen, wenn du den Domainnamen eingibst.

Google Analytics Tipp: Eigene Website auf Verweisausschlussliste

Bernadette Hohns

Bernadette Hohns ist seit 2007 im Online Marketing tätig –  ihr Fokus heißt: Web-Analyse. Zu Bernadettes Schwerpunkten zählen Web Analytics Audits, Kontoeinrichtungen, Trackingkonzepte und strategische Planung zur Integration der Webanalyse im Unternehmen. Besonders brennt sie für maßgeschneiderte tiefergehende Reportings mit Data Studio.
Bernadette Hohns

Letzte Artikel von Bernadette Hohns (Alle anzeigen)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.