Google Analytics Tipps 15: Brand Channel für Markenbegriffe erstellen

Brand-Channel für Markenbegriffe erstellen

Durch die Unterteilung der bezahlten Suche in die markenbezogene und die allgemeine bezahlte Suche kannst du besser die einzelnen Suchkanäle untersuchen.

Darum ist es sinnvoll die Suche zu unterteilen

Die Suche zu unterteilen, ist wirklich sinnvoll: Nutzer, welche einen markenbezogenen Suchbegriff eingeben, verhalten sich anders als Nutzer, welche eine generische Suche starten!

Die Folge: Bei markenbezogenen Keywords findet sich eine eher hohe Klickrate, der CPC ist niedriger und es ergibt sich eine hohe Anzahl an Conversions nach dem letzten Klick.

Die Suche unterteilen: So geht’s

Im Folgenden zeige ich dir, wie du die bezahlte Suche in Marke (Brand) und Allgemein (Generisch) einteilst:

Die Eingabe der Markenbegriffe erfolgt unter Verwaltung – Datenansicht – Channeleinstellungen – Markenbegriffe verwalten.

Prüfe die im Bereich „vorgeschlagene Markenbegriffe“ enthaltenen Begriffe und füge diese hinzu.

Gebe weitere zusätzliche Markenbegriffe ein, anhand derer du die Suchanfragen für die bezahlte Suche besser klassifizieren kannst. Bitte denke daran, auch falsch geschriebene Varianten hinzuzufügen. Groß- und Kleinschreibungs-Varianten musst du nicht hinzufügen, da diese nicht unterschieden werden. Füge keine Pluralformen hinzu, da die Funktion die Option „enthält“ verwendet.

Klicke auf „Speichern“.

Nach dem Erstellen der Markenbegriffe wird du gebeten, das Erstellen von zwei neuen Kanälen in der Standard-Channel-Gruppierung zu erlauben. Folge der Anleitung im Popup-Fenster, um die beiden Kanäle: „Bezahlte markenbezogene Suche“ und „Bezahlte allgemeine Suche“ zu erstellen.

Bedenke, dass ab dem Tag der Einrichtung Daten in die neu erstellten Kanäle einlaufen.

Google Analytics Tipps 15: Brand Channel für Markenbegriffe erstellen Schritt 1

Bernadette Hohns
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.