Strucr-Daten mit Tableau pimpen

Während meiner Campixx-Session „Big sites, big data“ hatte ich meine Kritik an strucr geäußert. Da ging es um Clustern von Seitenbereichen und sowas. Natürlich weiß ich, das ein „Standard-Tool“ nicht genau meine Fragen beantworten kann. Aber nach mehreren Gesprächen mit Tobias Schwarz, haben wir eine Lösung gefunden: Strucr-Daten mit Tableau pimpen!

Man benötigt:

Und heraus kommt dann dieses feine Dashboard:

Besonders der Tab „Informationsarchitektur“ ist interessant, denn wenn man auf einen Bereich im Tortendiagramm klickt, bekommt man die jeweiligen Werte für den Seitenbereich angezeigt. Und genau diese Segmentierung wollte ich haben.

Das ist natürlich nur ein kleines Beispiel, wie man Tableau nutzen kann und in einer echten Analyse gibt es natürlich viel mehr Listen, Diagramme u.ä. In der nächsten Zeit werde ich wohl noch den einen oder anderen Usecase veröffentlichen.

Michael

Michael Janssen ist Gründer von SISU digital und Berater für datenbasiertes Online-Marketing. Er hilft Unternehmen ihren Datenschatz zu heben und gibt sein Wissen rund um Google Analytics und den Google Tag Manager europaweit in Büchern, Vorträgen, in Seminaren, in Blogs und Podcasts weiter.
Michael
3 Kommentare
    • Michael
      Michael sagte:

      Die Api gibt es wohl schon seit letztem August. Und ich habe die diese Woche das erste Mal benutzt. Wenn du dir die API-Docs anschaust, wirst du sehen, das es ein wenig Aufwand ist, alle Daten eines Crawls zu holen. Besonders, wenn es nicht gerade eine kleine Website ist.

      Antworten
      • Achim
        Achim sagte:

        OK, ich schau es mir mal die Tage an.
        Tobias hat mir freundlicherweise direkt mal einen API-Zugang eingerichtet,
        mit dem werde ich mal bisschen rumtesten.

        Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.