Google data studio Tipp 11: sprechende Benennung

Sprechende Benennungen nutzen

In Google Data Studio werden Daten in Dimensionen und Metriken unterteilt. Dimensionen kategorisieren oder gruppieren die Daten, mit Metriken werden diese gezählt. Manchmal sind die automatisch erstellten Benennungen für Dimensionen und Metriken, welche aus den Ursprungstools übernommen werden, sehr sperrig oder schwer verständlich. Es ist eine große Erleichterung, die Datenüberschriften nach eigenen Wünschen verständlich zu benennen. Ich bin ein Fan davon, sprechende Namen zu nutzen. So siehst du – aber vor allem auch andere Nutzer – auf einen Blick, um was es eigentlich geht

Beispiel für einen sehr langen Namen für ein Zielvorhaben in Google Analytics:

Bezeichnungen in Google Data Studio ändern

Bei Klick auf den Bearbeiten-Stift direkt links neben dem Messwert im Tab „Daten“ kann dieser einfach umbenannt werden.

Bezeichnungen in Google Data Studio ändern

So sieht dann die neue Metrik aus, welche wesentlich kürzer und auch besser verständlich ist:

Bezeichnungen in Google Data Studio ändern

Bernadette Hohns

Bernadette Hohns ist seit 2007 im Online Marketing tätig –  ihr Fokus heißt: Web-Analyse. Zu Bernadettes Schwerpunkten zählen Web Analytics Audits, Kontoeinrichtungen, Trackingkonzepte und strategische Planung zur Integration der Webanalyse im Unternehmen. Besonders brennt sie für maßgeschneiderte tiefergehende Reportings mit Data Studio.
Bernadette Hohns
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.