Google Data Studio Tipp 9: Separate Zeitraumsteuerung für Betrachter ermöglichen

Separate Zeitraumsteuerung für Betrachter ermöglichen

Bei Erstellung eines Data Studio Dashboards legst du einen Standard-Auswertungszeitraum fest, zum Beispiel die letzten 28 Tagen oder den letzten Monat.

Zusätzlich solltest du dem Betrachter ermöglichen, nach eigenen Wünschen einen anderen Auswertungszeitraum frei zu wählen.

Wenn du zuerst im Bearbeiten-Modus die Zeitraumsteuerung einbaust, dann gibst du einen Standard-Auswertungszeitraum vor.

Wenn der Betrachter das Dashboard öffnet, dann werden die Daten für den Standard-Auswertungszeitraum ermittelt. Der Betrachter kann bei Klick auf das Zeitraum-Widget einen beliebigen anderen Zeitraum auswerten.

Google Data Studio: Zeitraum steuern Google Data Studio Tipp: Zeitraum steuern

Bernadette Hohns
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.